Das Wohnungsunternehmen Kotkan Asunnot Oy bietet den Einwohnern Kotkas (Finnland) und denen die in die Stadt ziehen, hochqualitative, sichere und bezahlbare Mietwohnungen. Kotkan Asunnot verwaltet 2.700 Mietwohnungen in 135 Immobilien. Das Grundkapital hält die Stadt Kotka.

Leanheat ist am einfachsten einzusetzen

2015 war Kotkan Asunnot eines der ersten Unternehmen, die die Leanheat Lösung implementiert haben. Heute wird die Technologie bereits in mehr als der Hälfte aller Wohnungen des Unternehmens verwendet.

Kotkan Asunnot hat verschiedene Wärmemanagement Lösungen in seinen Mietwohnungen ausprobiert. Ein Vergleich über drei Jahre hat bewiesen, dass das Leanheat das beste System in Kotka ist.

Leanheat ist das einfachste und nützlichste System im täglichen Gebrauch.”, sagt Martti Ahola Technical Building Manager bei Kotkan Asunnot.

Es ist ein schlichtes System, welches einfach zu nutzen ist. Durch das Öffnen der Übersichtsgrafik, kann ich sofort die Situation in jedem einzelnen Gebäude erkennen. Bei anderen Systemen muss man nach den Informationen suchen”, erklärt Ahola.

Zusätzlich zu Energieeinsparungen in Höhe von 10 Prozent, hat für Kotkan Asunnot insbesondere das Ausbalancieren des Temperaturungleichgewichts zu signifikanten Kostenersparnisse geführt. Traditionell ist es arbeitsintensiv ein Wärmeungleichgewicht zu beheben. Zunächst plant ein Ingenieur den Abgleich. Dann wird ein Ausschreibeverfahren für das Projekt durchgeführt. Schließlich tauscht die beauftragte Firma Komponenten und passt den Durchfluss entsprechend der Planung an.

Mit dem Leanheat System ist es nicht nötig das gesamte Gebäude abzugleichen. Stattdessen konnten wir einfachere, wohnungsspezifische Reparaturen durchführen”, sagt Ahola.

Dadurch, dass wir die Probleme aller Wohnungen auf einem Bildschirm sehen, können wir einzelfallbezogen Störungen in einer Wohnung oder sogar eines einzelnen Heizkörpers beheben – selbst wenn die Bewohner sich noch nicht über die Situation beschwert haben. Das hat ebenfalls den Wohnkomfort verbessert. Die richtige Innenraumtemperatur ist zusätzlich vorteilhaft für die Gesundheit der Bewohner.”

Die Kosteneinsparungen sind signifikant. Ein traditioneller Abgleich der Heizung in einem mittelgroßen Gebäude kostet häufig 10.000–20.000 Euros. Wenn es möglich ist, den einen Heizkörper zu reparieren, der das Problem verursachte, belaufen sich die Kosten auf wenige hundert Euro.

Zusätzlich zu Kostenersparnissen ist es eine Frage der Qualität und des Erreichens von Zielen. Die traditionelle arbeitsintensive Methode des Temperaturausgleichs ist selten erfolgreich genug, um die Wärme optimal zu verteilen. In Kotka war das Ergebnis mit Leanheat ein voller Erfolg.